angelieferter Motor

Streuner

Vor kurzem haben wir uns bei Heinz, dem Erbauer unserer THO, erkundigt, ob das Deck stark genug für einen Haltepunkt eines zweiten Vorstags sei. Witzigerweise erreichte ihn unsere Mail in Portimao, wo er sich damals selbst mit der Problematik eines zweiten Vorstags beschäftigt hatte. Da er für seine Lösung damals Backstagen fahren musste, hat er allerdings kurzerhand wieder auf das zweite Stag verzichtet.

Doch mit dieser Wiederholung nicht genug. Auch in punkto Motor scheint es Parallelen zu geben. So haben wir als Reaktion auf den langen Heimaturlaub des Motors, bzw. der Verzögerung durch die Spedition, erfahren, dass unser Motor bereits vor Jahr und Tag auf dem Weg nach Martinique für 6 Wochen verschollen war. Dann ist er in Florida in einem Container nach Martinique wieder aufgetaucht. Scheinbar genießt er es, durch die Welt zu streunern und sich gelegentlich eine Auszeit zu gönnen. Auch sein Timing bei der Rückkehr nach Rom ist gut gewählt. Pünktlich zu einer Schlechtwetterfront steht er wieder auf dem Werftgelände und kann sich noch ein paar Tage Ruhe gönnen, bis der Regen vorbei ist. Doch lange wird sich unser Streuner wohl nicht mehr vor dem Einbau drücken können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.