Zweifarbenlaterne

Warten auf…

Wer Samuel Becketts Stück „Warten auf Godot“ mal im Theather erlebt hat, wird sich erinnern, dass dessen Aufführung nicht nur recht lange dauert, sondern auch durchaus ermüdend ist. Zumal Godot ja auch nicht ankommt, das Warten auf Godot also vergeblich war. Wir warten auf unseren Motor. Die von der Reparaturfirma beauftragte Spedition Nörpel braucht nach eigenem Bekunden zwischen 1 und 4 Tagen für jeweils eine Strecke.  Auf dem Weg zur Reparatur hat es mehr als 2 Wochen gedauert und jetzt sind auch schon wieder 2 Wochen verflossen. Aber noch haben wir Hoffnung, dass der Motor vielleicht in der nächsten Woche ankommt.

Dieweil sind wir natürlich nicht untätig. Die Mannschaft will beschäftigt werden, sonst droht bekanntlich: Meuterei. Gott sei Dank, dass wir nicht gerade auf Tahiti sind. Jedenfalls haben wir unsere überschüssigen Energien in Arbeit umgesetzt. Hier mal eine kleine Liste unserer Tätigkeiten und auch ein paar Photos dazu.

–    Falz der Motorraumabdeckung teilweise neu geschweißt, rostbehandelt und gestrichen
–    Motorraumbilge gestrichen
–    achtere Bilge gestrichen

Achtere Bilge
Achtere Bilge vorderer Teil
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln
Achtere Bilge mit Stevenrohr
Achtere Bilge hinterer Teil
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

–    Ruderkoker rostbehandelt und gestrichen
–    „Keller“ (Stauraum unter der Sitzecke im Salon) rostbehandelt und gestrichen

Keller
Keller und Stauraum
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

–    Bilge in der Pantry gestrichen

Pantry-Bilge
Bilge Pantry
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

–    Abdeckung des Niedergangsluks saniert (Rostbehandlung, gestrichen, mit Sikaflex neu abgedichtet)
–    Luk zur Achterkoje bearbeitet (mit Holzöl gestrichen, Scharnier saniert)
–    Halterung der Treppe im Niedergang bearbeitet (Verriegelung)
–    Schwalbennester geölt
–    Deckslicht funktionsfähig gemacht
–    Autopilot repariert (hoffentlich…)
–    Windgeneratoren bearbeitet (12V mit Funktion, 24V Erfolg ungewiss)
–    neue Lippklampen geschweißt

Neue Bug-Klampen
Klampen am Bug
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln
Mittelklampe
Mittelklampe
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln
Mittelklampe mit Rollen
Neue Mittelklampe
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

–    neue Positionslaterne samt entsprechender Halterung (Schaden aus der Gouvia Marina, unser Dank dafür an die Firma Technomarine auf Korfu)

Positionslaterne
Positionslaterne mit neuer Halterung
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

–    Haltepunkt/Befestigung für das 2. Vorstag hinter dem Vorluk geschweißt

Haltepunkt
Haltepunkt für 2. Vorstag
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

–    Bugbereich vor dem Ankerkasten innen rostbehandelt und gestrichen

Was noch fehlt, aber eigentlich erst gemacht werden soll, wenn hier kein Durchgangsverkehr von Mechanikern, Schweißern etc. mehr herrscht:

–    komplettes Deck streichen
–    Abdeckung Motorraum streichen
–    Cockpit streichen

Mal sehen, ob uns die Zeit für diese Arbeiten noch reichen wird oder der quasi mediterrane Arbeitsethos der Spedition uns dazu keine Zeit mehr lassen wird.

4 Gedanken zu „Warten auf…“

  1. Hallo Ihr Beiden Wir sind zZt in Korfus Heute sind wir durch den Korinth Kanal gegangen Bei uns ist alles ok und bei Euch ist der Motor eingebaut ? Und funktioniert alles? Optisch sieht das Deck u alles andere wirklich gut aus Wir denken an Euch und hoffen auf eine Antwort LG Rolf u Schnork

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.