Zerstörtes Festzelt

Abgehoben

Zur Zeit zieht eine Front nach der anderen durch Portugal. Jeder Winddreher lässt erneut die Hoffnung aufkeimen, dass ein Tief endlich durchgezogen und nun für einige Tage Ruhe ist. Doch nur nach Tagen ist bereits das nächste Tief über den Atlantik herangefegt.

Begleitet werden die diversen Tiefs von meist recht kräftigen Regenschauern, die einen, wenn man nicht Acht gibt, innerhalb von wenigen Minuten vollkommen durchnässen.

Heute haben wir nun eine der Regenpausen abgepasst in der Hoffnung, trocken bis in die Stadt zu kommen. Doch wir sind noch mitten auf der Strandpromenade, als ein heftiger Regenschauer mit Hagelkörnern auf uns hernieder prasselt. Glücklicherweise sind wir nur wenige Schritte von einer Bushaltestelle entfernt, unter der wir leidlich Schutz finden.

Abgestürztes Festzelt
Ruine des Festzeltes von Nazaré
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

Während wir an der Haltestelle warten, dass der Schauer vorüber zieht, sehen wir mit einem Mal eines der großen Festzelte, die für Veranstaltungen zu Weihnachten und Silvester am Strand aufgebaut worden waren, abheben. Das Zelt wird mehrere Meter in die Luft gehoben und landet dann mit lautem Getöse gute 30 Meter entfernt auf dem Strand. Eine kleine Holzhütte wird dabei mit umgeworfen und die Stromversorgung der Weihnachtsbeleuchtung an der Strandpromenade wird mit heruntergerissen. Die recht stabil wirkenden Metallstützen des Zeltes liegen abgeknickt und durcheinander im Sand, darüber und außenherum die Plastikwände. Ein einziger Blick der Verwüstung.

Kaputtes Festzelt
Zerstörtes Festzelt am Südstrand von Nazaré
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

Man kann von Glück reden, dass sich niemand in dem Zelt aufgehalten hat und dass aufgrund des unangenehmen Wetters kaum Menschen am Strand unterwegs waren. So ist niemand von dem Zelt oder den Metallstangen getroffen worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.