Strand Lagos

Wie Urlaub

Nachdem wir in den vergangenen Wochen richtig Gas gegeben haben, gönnen wir uns mal ein paar Tage Pause.

Die Marina de Lagos ist, obwohl sie sehr touristisch angehaucht ist, ruhig und bietet sich für eine kleine Verschnaufpause gut an. Die nächsten Etappen werden aller Voraussicht nach rauer werden. Die vorherrschende Windrichtung auf der Strecke ist Nord bis Nordwest, genau die Richtung, in die wir segeln wollen. Wir beobachten täglich die Windverhältnisse. Spätestens ab den frühen Mittagsstunden bläst und pfeift es sogar im Hafen konstant und ganz sicher werden wir uns in den kommenden Wochen nicht über zu wenig Wind beklagen können. So genießen wir die Ruhe noch ein wenig, bevor die nächsten längeren Schläge gen Norden folgen.

Nicht weit von der Marina findet man einen tollen Sandstrand und sogar kleine Buchten zwischen Felsgrotten, die zum Baden einladen. So fühlt sich unser Aufenthalt hier wie Urlaub an und wir genießen den strahlenden Sonnenschein. Man will gar nicht glauben, dass bereits der Herbst vor der Tür steht, der uns doch langsam aber beharrlich zum Aufbruch drängt.

Badebucht Lagos
Lagos Badebucht zwischen Felsgrotten
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.