Calpe von oben

Anderer Rhythmus

Wir verweilen ein wenig in Calpe. Der Ort ist ganz schön und hat touristisch etwas zu bieten. Von Strand bis Berg ist alles vorhanden und bietet Abwechslung. Hermann fühlt sich wohl und genießt es, sich mal wieder die Beine vertreten zu können.

Hafeneinfahrt Calpe
Hafeneinfahrt Calpe mit vorgelagerter Bucht
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

Allerdings hat er einen etwas anderen Rhythmus als wir. Morgens ist er deutlich zeitiger auf den Beinen, während wir die Hafentage eher zum Ausschlafen und faulenzen nutzen. Doch spätestens abends finden wir wieder zu einander, denn die angenehme kühle Abendluft im Cockpit mit Blick auf den Hafen und den Penon de Ifach lässt sich keiner von uns entgehen.

So ist Hermann am Morgen einfach verschwunden, ganz ohne Frühstückskaffee, auf den wir im Hafen nie verzichten, egal was auf dem Programm steht. Einer unserer Rucksäcke ist ebenfalls weg. Hermann hat die Morgenstunden genutzt, um den Penon de Ifach zu erklimmen. Anfangs führt noch ein Weg in Richtung Gipfel, doch dieser wird wohl immer dürftiger erkennbar und schlechter zu begehen. Irgendwann muss man sich dann wohl an einem Seil entlanghangeln, um nicht von dem schmalen Pfad abzurutschen. Kurz vor dem Gipfel ist dann auch für Hermann Schluss. Die letzten Meter  auf ungesichertem Weg zum Gipfel muss er dann doch nicht haben.

Blick auf Calpe
Calpe von oben
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

Bei seiner Rückkehr hat er schöne Photos für uns im Gespäck, die er von oben aufgenommen hat. Denn natürlich hat man nicht nur vom Hafen aus einen guten Blick auf den Berg, sondern umgekehrt auch einen schönen Blick vom Penon de Ifach auf den Hafen. Wir freuen uns riesig über die Aufnahmen und beinahe noch mehr, dass wir dafür nicht einmal selbst zu Kletterern werden mussten – vor allem bei der hier in Spanien vorherrschenden Hitze. Danke Hermann.

Bucht vor Calpe
Bucht vor dem Penon de Ifach
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

2 Gedanken zu „Anderer Rhythmus“

  1. Bitte. Vielen Dank für die zahlreichen Würdigungen in euren Beiträgen. Ich kam erst heute dazu sie zu lesen; ihr wisst ja – die vielen Telkos.
    Denkt immer dran – Kiel unten und darunter etwas Wasser.
    Viel Erfolg auf eurer weiteren Reise.
    Gruß Hermann

    1. Danke für Deinen Kommentar. Und wenn Du uns bald wieder besuchst, widmen wir Dir auch wieder einen Beitrag… 😉

      Grüße
      Ulrike & Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.