Rückwärts anlegen

SY Blue Clipper beim Anlegemanöver in der Marina Messolonghi
SY Blue Clipper beim Anlegemanöver in der Marina Messolonghi
CC BY-NC-SA 4.0 Ulrike & Stefan Engeln

Unsere THO ist leider keine reine Freude, wenn es darum geht rückwärts zu fahren. Das liegt zum einen an der etwas hakeligen Zweihebelschaltung vor allem aber eben am Radeffekt.Wenn wir rückwärts Gas geben, wird unser Heck unmittelbar und stetig nach Backbord versetzt. Und wir ahnen jetzt schon, dass uns der doch recht deutliche Radeffekt des Schiffes in engen Häfen oder Marinas mindestens einige Schweißperlen auf die Stirn treiben wird.

Umso ehrfürchtiger und auch neidischer bewundern wir daher all diejenigen, die mit ihrem Schiff sauber rückwärts fahren können. Wenn es denn, wie auf unserem Bild oben, ein 3 Mast Gaffelschoner ist, der rückwärts in der Marina anlegt, dann ist das auch ein ästhetischer Genuss. Das Schiff ist übrigens die „Blue Clipper“ mit Registrierung in Valletta, Malta.

Für uns stehen im Moment noch Routinearbeiten an, u.a. Motorcheck etc., aber dann soll es bald auch für uns losgehen. Und wer weiß, vielleicht erfreut sich eines fernen Tages mal jemand an unserem Anlegemanöver – rückwärts. Wir haben halt noch Träume…

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Rückwärts anlegen“

  1. Hallo ihr beiden!
    Da ich nicht rückwärts parken kann, fühle ich mit euch 😉
    Spass beiseite … wollte nur sonnige Grüße aus der Heimat senden und euch viel Spaß wünschen 🙂
    LG, Sandra
    + Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.